Berlin¬†|¬†Brandenburg¬†|¬†Mannheim & Weinheim¬†|¬†Mecklenburg-Vorpommern¬†|¬†Nordrhein-Westfalen¬†|¬†Osnabr√ľck¬†|¬†Sachsen
Header image


Kontakt | Publikationen | Unser Kalender | Links | Impressum | Home

Wer und Was ist die BAG der RAA?

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) der RAA gr√ľndete sich 1995 als l√§nder√ľbergreifendes Forum der Regionalen Arbeitsstellen und ihre Partner im Bundesgebiet. Sie dient dem Erfahrungstransfer, der Verbreitung erfolgreicher Modellprojekte und der Etablierung fachlicher Standards in der Bildungs- und Integrationsarbeit ‚Äď nicht nur innerhalb des RAA-Netzwerks, sondern mit und f√ľr deren Partner in den Regionen und aus der Wissenschaft.

RAA gibt es in den alten und neuen Bundesl√§ndern, im Norden und im S√ľden der Republik. Die BAG ist der Ort, an dem sie gemeinsam gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen, die auch in einer f√∂deralen Verantwortungsstruktur √ľberregional betrachtet werden m√ľssen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA hat damit folgende Arbeitsschwerpunkte:

Die einzelnen RAA sind zu unterschiedlichen Zeiten und unter verschiedenen Bedingungen entstanden. Als regionale Agenturen bearbeiten sie lokale Themen und unterscheiden sich darin ebenso wie in ihren Strukturen. Sie alle eint jedoch die Verkn√ľpfung von Bildungs- und Integrationsfragen sowie ein besonderes Strukturmerkmal: In den RAA arbeiten Lehrer und Sozialp√§dagoginnen zusammen, in vielen St√§dten erg√§nzt durch weiteres vielf√§ltig qualifiziertes Personal.

Derzeit gehören zum RAA-Netz die folgenden Einrichtungen:

Die einzelnen RAA kooperieren in L√§nderverb√ľnden und √ľberregionalen Modellprojekten mit zahlreichen Partnern aus Wissenschaft und Praxis. Die BAG bietet all diesen Netzwerken ein Forum f√ľr gemeinsame Strategie-, Leitbild- und Profilentwicklung, interne Fortbildung und √ľberregionalen Transfer. Sie wird gesteuert von den Leiter/innen der RAA-Gesch√§ftsstellen in den L√§ndern unter Koordination der RAA Berlin und der landesweiten Koordinierungsstelle der kommunalen Integrationszentren in NRW mit Unterst√ľtzung der Freudenberg Stiftung.

Ansprechpartner:

Dr. Andrés Nader
c/o RAA Berlin
Chausseestraße 29, 10115 Berlin
Telefon/Fax 030/240 45 -100/-509